Widgets Magazine
03:35 20 Juli 2019
SNA Radio
    US-Soldaten in Afghanistan (Archiv)

    Afghanistan: Taliban töten zwei US-Soldaten – Medien

    CC BY 2.0 / DVIDSHUB / Gen. Petraeus notes joint progress at Weesh Border Crossing
    Politik
    Zum Kurzlink
    14617

    Zwei US-Soldaten sind laut Medienberichten am Mittwoch während einer Militäroperation im Osten Afghanistans getötet worden, sodass in diesem Jahr insgesamt neun amerikanische Soldaten in diesem Land ums Leben gekommen sind.

    Die US-angeführte Nato-Mission in Afghanistan habe die beiden Todesfälle in einer Erklärung bestätigt, jedoch keine näheren Angaben dazu gemacht, schreibt die US-Zeitung „The New York Times“.

    Islamistische *Taliban-Milizen haben laut einem weiteren Medienbericht die Verantwortung übernommen und dabei gemeldet, die beiden US-Soldaten seien in der Provinz Wardak, etwa 60 Meilen östlich von Kabul, in einem Hinterhalt getötet worden.

    Der Vorfall habe sich einen Tag nach einem unangekündigten Besuch des US-Außenministers Mike Pompeo im Land ereignet. Zudem soll am Samstag in Katar die siebte Verhandlungsrunde zwischen den USA und den Taliban stattfinden.

    Bei früheren Gesprächen haben laut Medienberichten die Vertreter der Taliban zugesagt, die Kontakte zu terroristischen Gruppierungen wie *Al-Qaida abzubrechen und den extremistischen Organisationen im Tausch gegen den Abzug der US-Truppen aus dem Land Widerstand zu leisten.

    Seit 2015 soll laut Medienberichten das US-Kontingent in Afghanistan 65 Soldaten verloren haben. Derzeit seien etwa 20.000 ausländische Soldaten im Land stationiert, die meisten von ihnen seien Amerikaner.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Taliban, US-Soldaten, Afghanistan