01:31 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    991936
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat die Zusammenkunft mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Rande des G-20-Gipfels weitgehend positiv bewertet.

    „Ich glaube, er (Putin – Anm. d. Red.) ist ein toller Kerl. Ich denke, wir hatten ein hervorragendes Treffen”, sagte Trump am Samstag gegenüber der staatlichen russischen Medienholding WGTRK.

    Die beiden Staatschefs waren einander am Freitag beim Gipfel der Staats- und Regierungschefs der G-20-Staaten im japanischen Osaka zu einem Gespräch begegnet. Trump soll laut dem russischen Sender „Rossija 24“ im Nachhinein erklärt haben, das bilaterale Treffen sei produktiv verlaufen.

    Dem soll er hinzugefügt haben, die USA und Russland sollten als zwei Großmächte Handelsbeziehungen zueinander unterhalten.

    Neben Fragen des internationalen Handels sollen Trump und Putin die Lage in Syrien und im Iran sowie in Venezuela und in der Ukraine besprochen haben. Auch aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die Türkei und China waren Themen bei der Diskussion.

    Es war das dritte Gespräch unter vier Augen der zwei Staatschefs.

    Nach dem Treffen im finnischen Helsinki im Sommer vergangenen Jahres waren sie noch beim G-20-Gipfel im Dezember im argentinischen Buenos Aires kurz zusammengekommen. Ein längeres Treffen mit Putin hatte Trump damals wegen Spannungen nach dem Zwischenfall in der Meerenge von Kertsch abgesagt.

    jeg/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Corona-Krise: Wird reale Entwicklung falsch dargestellt und absichtlich dramatisiert?
    Corona-Krise: Warum will das Robert-Koch-Institut nicht von den Toten lernen?
    Tags:
    Treffen, Osaka, G20-Gipfel, Wladimir Putin, Donald Trump, USA, Russland