12:42 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3813844
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump nimmt bekanntlich seine älteste Tochter gerne zu wichtigen internationalen Treffen mit. Ein Video vom G20-Gipfel lässt jedoch vermuten, dass die charmante Ivanka vielleicht doch nicht jeden verzaubern kann.

    In dem Video versucht Ivanka, sich in einem Gespräch zwischen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Kanadas Premier Justin Trudeau, der britischen Premierministerin Theresa May und der IWF-Chefin Christine Lagarde einzubringen.

    ​Doch irgendwie wirkt sie fehl am Platz, die hochrangigen Politiker um sie herum schauen unbeeindruckt.  

    Besonders amüsierte Lagardes Gesichtsausdruck die Internet-Nutzer. Die Französin scheint die Miene irgendwie zu verziehen, sobald Ivanka zu sprechen beginnt. Zwar hört man nur einzelne Worte aus Ivankas Rede. Aber klar zu vernehmen ist, wie Trumps Tochter sagt, dass etwas „männlich dominiert“ sei.

    Lesen Sie auch: Autsch! Brasiliens Präsident würdigt Kanadas Premier keines Blickes – Video

    Das kurze Video hatte eine Flut höhnischer Beiträge in den sozialen Netzwerken zur Folge. „Lagarde: Pssst, Kind… die Erwachsenen reden jetzt“, scherzte beispielsweise die Nutzerin Fiona Anne.

    at/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weltweit erster Corona-Impfstoff wird nächste Woche in Russland registriert
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – russische Sicht
    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    Tags:
    Emmanuel Macron, Gespräch, G20, Ivanka Trump, Cristine Lagarde