20:47 04 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    39325
    Abonnieren

    Teheran soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars zum ersten Mal die im Atomabkommen festgelegte Schwelle für niedrigangereicherte Uranvorräte überschritten haben.

    Laut dem Wiener Atomabkommen liegt die erlaubte Obergrenze bei 300 Kilogramm.

    Demonstration zu Ehren der Opfer des Irakkriegs in Teheran
    © REUTERS / WANA NEWS AGENCY / Nazanin Tabatabaee
    Die Überschreitung sei auch von den Inspekteuren der Internationalen Atomenergiebehörde bestätigt worden, heißt es im Bericht am Montag.

    Die iranische Atomorganisation hat sich zu diesen Informationen noch nicht geäußert.

    Sollte der Bericht stimmen, hat der Iran mit diesem Schritt erstmals gegen das Atomabkommen verstoßen. 

    Das Atomabkommen ist mit ein Punkt im Streit zwischen Teheran und Washington. US-Präsident Donald Trump hat den Deal einseitig aufgekündigt und fordert neue Verhandlungen. Wegen der Spannungen zwischen beiden Ländern wächst kontinuierlich die Sorge vor einer militärischen Auseinandersetzung in der Region.

    jeg/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Eklat bei „Maischberger“: Dürfen Weiße über Rassismus diskutieren?
    US-Manöver „Defender Europe 20“ in Polen gestartet
    Trumps Reaktion auf Unruhen in USA: CIA-Veteranen ziehen Parallele zu „Autokraten“ im Ausland – WP
    Tags:
    Urananreicherung, Obergrenze, Atomabkommen, Iran