21:39 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    294110
    Abonnieren

    Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist bei den Beratungen zu den EU-Top-Posten als Kommissionspräsidentin im Gespräch, berichtet das Portal „Focus.de“ am Dienstag.

    Dem Portal zufolge kursiert der Name Ursula von der Leyen bereits seit gestern im Zusammenhang mit einem der obersten Posten.

    „Ein Plan des derzeitigen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk sieht jetzt sogar vor, von der Leyen zur Kommissionspräsidentin zu machen“, schreibt das Portal.

    Die Informationen bestätigen auch andere deutsche Medien, die sich dabei auf informierte Kreise berufen.

    Von der Leyens weitere Möglichkeit für Top-Job in Brüssel

    Früheren Berichten zufolge galt von der Leyen als Kandidatin für den Posten der Hohen Beauftragten der EU für Außenpolitik.

    EU-Sondergipfel in Brüssel

    Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beraten am Dienstag erneut in Brüssel über die Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und über die Posten des EU-Ratspräsidenten, des Präsidenten des Europaparlaments sowie der EU-Außenbeauftragten.

    Der EU-Sondergipfel in Brüssel wurde am Montagmittag vertagt, da keine Einigung erzielt werden konnte. Die Zeit für eine Einigung drängt. Sechs Wochen nach der Europawahl ist das neu gewählte Europaparlament am Dienstag in Straßburg zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Bereits am Mittwoch sollen die Abgeordneten ihren neuen Präsidenten wählen.

    Über den Posten des EU-Kommissionspräsidenten war nach der Europawahl politischer Streit entbrannt. Wer sollte Ihrer Meinung nach eher die Nachfolge von Jean-Claude Juncker antreten? Nehmen Sie an der jüngsten Sputnik-Umfrage teil!

    mo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Protestmob entscheidet? Bürgerschreck Dieter Nuhr verteidigt Kollegin gegen „totalitäre Maßnahme“
    Tags:
    Ursula von der Leyen, EU, Deutschland