SNA Radio
    Patriotische Graffiti in Teheran

    Falls USA angreifen: Israel soll binnen halber Stunde zerstört werden – Iranischer Politiker

    © AP Photo / Ebrahim Noroozi
    Politik
    Zum Kurzlink
    7631128

    Laut dem Vorsitzenden des iranischen Parlamentsausschusses für Nuklearfragen Mojtaba Zonnour müssen die Vereinigten Staaten damit rechnen, dass es im Fall einer Aggression ihrerseits harte Konsequenzen für Israel geben wird.

    Zonnour warnte am Montag in einem Interview mit dem TV-Sender Al-Alam, die islamische Republik habe eine verheerende Macht und betonte:

    „Sollten die USA uns angreifen, würde Israel nur noch eine halbe Stunde zum Leben bleiben.”

    Seine Aussagen zitieren unter anderem die Nachrichtenagentur Mehr News und die Zeitung „Tehran Times”.

    Der Iran, fuhr Zonnour fort, sei zu jeglicher Art von Aggression bereit, habe aber selbst nicht die Absicht, anzugreifen.

    Abgeschossene US-Drohne

    Die andauernden politischen Spannungen zwischen Teheran und Washington eskalierten am 20. Juni, als die iranische Revolutionsgarde nach eigenen Angaben eine US-Aufklärungsdrohne abschoss. US-Präsident Trump drohte daraufhin mit einem Militärschlag, rief ihn aber kurz vor dessen Ausführung zurück. Seine Entscheidung begründete er damals mit der geschätzten Opferzahl, erklärte aber im Nachhinein, die USA würden militärische Optionen zur Lösung des Konflikts weiterhin auf dem Tisch behalten.

    Zonnour kritisierte am Montag, Trumps Vorgehen lasse darauf schließen, dass all das nur ein „politischer Bluff“ gewesen sei. Trump sei ja „kein Mann des Krieges”, sondern ein Geschäftsmann. Es gehe ihm nur um Profite.

    Hinzu komme, dass Trumps Berater das Scheitern seines Vorhabens vorersehen konnten:

    „Wenn sie (die Amerikaner – Anm. d. Red.) vorausgesagt hätten, dass ihr Angriff erfolgreich sein würde, hätten sie ihn nicht abgesagt und es wäre definitiv passiert“, zitiert die Agentur Mehr News Zonnour.

    Die USA versuchen derzeit, den Iran mittels Sanktionen starkem Druck auszusetzen. Der iranische Außenminister, Mohamed Sarif, meint hingegen, Washington habe sich mit seiner Politik verkalkuliert. „Die USA versuchen eine Anti-Iran-Allianz zu gründen und auch im UN-Sicherheitsrat den Iran zu verurteilen“, so Sarif am Montag. Beides sei bis jetzt aber gescheitert.

    jeg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mohammed Dschawad Sarif, Donald Trump, Zerstörung, Angriff, Israel, USA, Iran