23:53 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    242322
    Abonnieren

    Bolivien ist am Kauf von russischen Waffen interessiert und erwägt die Möglichkeit, amerikanische Übungsflugzeuge vom Typ T-33 durch russische Muster zu ersetzen. Dies sagte der Präsident des Landes, Evo Morales, gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti.

    „Ja, besonders laut einer Erklärung der Luftstreitkräfte gibt es großes Interesse am Erwerb der russischen Militärtechnik sowohl im Luftbereich als auch im Bereich der Bereitstellung von Dienstleistungen. Es gibt eine (gemeinsame) Kommission, die tätig ist, und wir hoffen darauf, dass die Übergabe von Technologien gute Ergebnisse zeitigen wird“, antwortete Morales auf die Frage, ob Bolivien am Kauf russischer Waffen interessiert sei.

    „Beispielweise haben wir voriges Jahr aufgehört, das Übungsflugzeug T-33 zu nutzen, und nun bitten mich die Luftstreitkräfte, sie (die amerikanischen Maschinen – Anm. d. Red.) durch russische Flugzeuge zu ersetzen“, fügte der Präsident hinzu.

    Er betonte dabei, dass es viel Vertrauen in die russische Technik gebe.

    Boliviens Präsident soll am 11. Juli Moskau besuchen und sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Essens SPD-Vize tritt nach Kritik über „Muslimisierung“ von Essen aus der Partei aus
    Tags:
    Evo Morales, Wladimir Putin, USA, Waffen, Kauf, Russland, Bolivien