00:19 20 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    241869
    Abonnieren

    Russische Militärs beobachten den britischen Zerstörer „HMS Duncan“ und die kanadische Fregatte „HMCS Toronto“, die am Dienstag ins Schwarze Meer eingelaufen sind. Dies teilte das nationale Zentrum für die Leitung der Verteidigung Russlands mit.

    „Die Kräfte und Mittel der Schwarzmeerflotte haben begonnen, das Vorgehen des britischen Zerstörers  ,Duncanʻ und der kanadischen Fregatte  ,Torontoʻ zu beobachten, die am 2. Juli in das Schwarze Meer eingelaufen sind“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

    Demnach werden die Nato-Schiffe von den russischen U-Bootjägern „Kassimow“ und „Pytliwy“ kontrolliert. In den zugewiesenen Gebieten werden Schiffsabwehrsysteme „Bal“ und „Bastion“ sowie Flugzeuge der Marineflieger im Einsatz sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tu-160-Überschallbomber brechen eigenen Rekord
    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Schwarzes Meer, NATO, Russland