Widgets Magazine
17:06 20 September 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    „Militärs Russlands und der USA unterhalten Kontakte zu Syrien“ - Lawrow

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Der Krieg in Syrien: Was passiert in dem Nahostland wirklich? (18)
    8557
    Abonnieren

    Die Militärs Russlands und der USA unterhalten laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow Kontakte zu Syrien.

    „Zwischen den Militärs Russlands und der USA funktioniert der so genannte Kanal für Dekonflikting, über den ein Informationsaustausch erfolgt, um unabsehbare und unabsichtliche Zwischenfälle zu vermeiden“, sagte Lawrow auf einer Pressekonferenz, die nach Abschluss seines Treffens mit dem Generalsekretär der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC), Yousef bin Ahmed Al-Othaimeen, in Moskau stattfand.

    So beantwortete Lawrow die Frage, ob die USA Russland über einen Luftangriff auf die Stellungen der Terrororganisation Al-Qaida* im Nordwesten Syriens informiert hätten.

    Laut dem russischen Chefdiplomaten begreifen die USA die anhaltenden Gefahren des Terrorismus auf syrischem Territorium, besonders am östlichen Euphrat-Ufer. Die USA besetzten illegitim diesen Teil Syriens und unternehmen Handlungen, die  nicht ganz der Logik zur Bekämpfung des Terrorismus entsprächen, so Lawrow.

    Wie Lawrow weiter betonte, soll der Anti-Terror-Kampf ohne jegliche Doppelstandards und auf dem syrischen Staatsgebiet in Übereinstimmung mit der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates erfolgen. Dieser Kampf müsse kompromisslos sowohl am östlichen Euphrat-Ufer als auch in der Deeskalationszone Idlib sein.    

    Laut den Berichten des Zentralkommandos der Vereinigten Staaten (das United States Central Command CENTCOM) hatte die US-geführte Anti-Terror-Koalition einen Luftangriff auf die Stellungen von Al-Qaida im Westen der Provinz Aleppo, in dem nicht von der  syrischen Regierung kontrollierten Territorium der Deeskalationszone Idlib, ausgeführt.     

    Zuvor hatte Russlands Präsident Wladimir Putin mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump am Rande des G20-Gipfels am 28. und 29. Juni im japanischen Osaka die Situation im Iran, in Syrien, Venezuela und in der Ukraine besprochen.      

    *eine Terrororganisation, in Russland verboten   

     

    ns/mt/sna                       

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Der Krieg in Syrien: Was passiert in dem Nahostland wirklich? (18)
    Tags:
    Al-Qaida, Kontakte, Militärs, Syrien, CENTCOM, Sergej Lawrow, USA, Russland