22:31 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5712
    Abonnieren

    Ein trilaterales Gipfeltreffen unter Teilnahme von Russland, der Türkei und dem Iran soll im August stattfinden. Dies teilte der Sprecher des türkischen Präsidenten, Ibrahim Kalin, mit.

    Ihm zufolge soll das Treffen auf türkischem Territorium veranstaltet  werden.

    Wie der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, sagte, befinde sich das Treffen im Vorbereitungsstadium. Die genauen Termine stünden noch nicht fest, fügte er hinzu.

    Im Januar 2017 war ein Format der Garanten für die Syrien-Regelung in Gestalt von Russland, dem Iran und der Türkei ins Leben gerufen worden. Das erste solche Gipfeltreffen hatte in der kasachischen Hauptstadt Astana (heute Nursultan) stattgefunden, weswegen dieser diplomatische Prozess nach Astana benannt wurde.

    Der Syrien-Konflikt war im Jahr 2011 ausgebrochen. Auf Bitte von Damaskus hin schalteten sich die Luft- und Weltraumtruppen Russlands 2015 in den Kampf gegen die Terroristen ein. Im Lauf von drei Jahren haben die russischen Militärs dazu verholfen, die Terrormiliz „Islamischer Staat“* zu zerschlagen. Zurzeit wird das Territorium der Republik von vereinzelten Terrorgruppen gesäubert.

    *Islamischer Staat (IS) – in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MH17-Absturz: Neue Ermittlung bestätigt Russlands Recht – Kreml
    Schoigu: USA plündern dreist Ölfelder in Syrien
    „Der Staat bin ich" - Der Unterschied zwischen Trump und Merkel
    Tags:
    Islamischer Staat, Syrien, Iran, Russland, Dmitri Peskow, Ibrahim Kalin, Türkei