SNA Radio
    Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko

    Lukaschenko will gegenseitig vorteilhafte Beziehungen zu den USA aufbauen

    © Sputnik / Wiktor Tolotschko
    Politik
    Zum Kurzlink
    11787
    Abonnieren

    Der Präsident Weißrusslands, Alexander Lukaschenko, hat seinem amerikanischen Kollegen Donald Trump und dem Volk der Vereinigten Staaten zum Unabhängigkeitstag gratuliert. Dies meldet die Nachrichtenagentur „BELTA“ unter Verweis auf den Pressedienst des weißrussischen Staatschefs.

    In einem Glückwunschtelegramm betonte Lukaschenko, dass die Aufrechterhaltung der „freundschaftlichen und gegenseitig vorteilhaften Beziehungen zu den USA“ eine der Hauptprioritäten der weißrussischen Außenpolitik geworden sei. Er unterstrich zudem, dass die Entwicklung der bilateralen Beziehungen den Interessen der beiden Länder entspreche.

    "Unbeugsamer Anhänger der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialen Integrität Weißrusslands"

    Einen Tag zuvor hatten die USA auch Weißrussland zum Tag der Unabhängigkeit gratuliert, der in der Republik am 3. Juli begangen wird. Das Glückwunschtelegramm, das auf der Webseite der US-Botschaft in Weißrussland veröffentlicht wurde, hatte der US-Außenminister Mike Pompeo unterzeichnet. Er erklärte dabei, dass die Vereinigten Staaten ein unbeugsamer Anhänger der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialen Integrität Weißrusslands seien.

    Zuvor hatte der Außenminister Weißrusslands, Uladzimir Makej die Verbesserung der Beziehungen seines Landes zu den USA damit erklärt, dass in der Region neue geopolitische Konflikte aufgetaucht seien und man in Washington verstanden habe, dass „Weißrussland kein Anhängsel irgendeines anderen Landes ist“.

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tag der Unabhängigkeit, gegenseitig vorteilhafte Beziehungen, USA, Weißrussland, Uladzimir Makej, Donald Trump, Alexander Lukaschenko