05:14 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7122
    Abonnieren

    In Griechenland finden am Sonntag vorgezogene Parlamentswahlen statt, die Meinungsumfragen zufolge einen Machtwechsel zur Folge haben können.

    Die Wahllokale sind seit 7.00 Uhr Ortszeit (6.00 Uhr MESZ) geöffnet und werden um 19.00 Uhr Ortszeit (18.00 MESZ) schließen. Zurzeit ist der Andrang nicht allzu groß. 

    „Es ist zu früh, später werden die Leute Schlange stehen“, äußerte der Chef eines der Wahllokale im Stadtbezirk Chalandri in Athen gegenüber Sputnik.

    Nach Angaben des Innenministeriums gibt es rund 9,9 Wahlberechtigte im Land. Die Stimmabgabe ist in Griechenland zwar Pflicht, allerdings sind für Wahlschwänzer keine Strafen vorgesehen.

    Die Meinungsumfragen deuten auf einen Machtwechsel hin. Die regierende sozialistische Partei SYRIZA dürfte anscheinend abgewählt werden. Die konservative bisherige Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND), deren Vorsitzender Kyriakos Mitsotakis ist, könnte einen Sieg erringen und erneut an die Macht kommen.

    Das Innenministerium will erste Ergebnisse nach 21.00 Uhr Ortszeit publik machen.

    Das Parlament war aufgelöst worden, da die regierende Syriza-Partei bei den Europa-Wahlen schlecht abgeschnitten hatte.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Floyd-Proteste: Sputnik-Reporter dokumentiert Eskalation in Washington – Fotos und Videos
    Tankwagen fährt in Demonstranten-Menge in Minneapolis – Video
    Trump kündigt an: USA erklären Antifa bald zur Terrororganisation
    Horror-Pfingstsonntag in Stuttgart: Männer seilen Sofa ab – Balkon stürzt ein
    Tags:
    Nea Dimokratia, Syriza-Partei, Machtwechsel, Parlamentswahl, Parlamentswahlen, Griechenland, Griechenland