22:52 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5422
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat auf Medienberichte reagiert, denen zufolge der britische US-Botschafter Kim Darroch ihn in internen Mitteilungen vernichtend eingeschätzt hatte.

    „Der Botschafter hat dem Vereinigten Königreich nicht gut gedient, das kann ich Ihnen sagen“, äußerte Trump vor Journalisten in New Jersey. „Wir sind keine großen Fans dieses Menschen“, fügte er hinzu.

    Zuvor hatte die Zeitung „The Daily Mail“ Auszüge aus Darrochs geheimen diplomatischen Telegrammen und Informationsschreiben zitiert, in denen er unter anderem seine Zweifel äußerte, dass die Regierung Trump „erheblich normaler wird; weniger funktionsgestört; weniger unberechenbar; weniger zerstritten; weniger diplomatisch unbeholfen und unfähig“.

    Darroch hatte demnach Trump in seinen Notizen „unfähig“ und „inkompetent“ genannt sowie die britische Regierung gewarnt, Trumps Karriere könnte „schmachvoll enden“. Die Konflikte innerhalb des Weißen Hauses beschrieb er als „Messerkämpfe“.

    Nach Informationen der Zeitung war der Botschafter in seinen Notizen auf die sogenannte „Absprache“ Trumps mit Russland eingegangen, indem er vermutet hatte, dass das Schlimmste nicht ausgeschlossen werden könne.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Botschafter, Großbritannien, Donald Trump, USA