22:45 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7267
    Abonnieren

    Terroristengruppen haben laut dem Leiter des russischen Versöhnungszentrums in Syrien, Generalmajor Alexej Bakin, in den zurückliegenden 24 Stunden sieben Ortschaften in den syrischen Provinzen Hama und Latakia beschossen.

    „Binnen 24 Stunden haben Terroristen die Ortschaften El-Dschammassija, Kafer-Nbuda, Dschalama, El-Chuasch, Ka’at-El-Mudik in der Provinz Hama sowie die Ortschaften Kara-Galija und Mamuchija in der Provinz Latakia unter Beschuss genommen“, teilte Bakin vor der Presse mit.

    Syrische Armee nimmt Terroristen in Idlib und Hama unter Artilleriebeschuss

    Am Montag berichtete die syrische Nachrichtenagentur Sana, dass die syrische Armee mit Raketenwerfern und Artillerie Hochburgen der Terrorkämpfer der Terrormiliz „Haiʾat Tahrir asch-Scham“* sowie deren Stützpunkte an der Grenze der Provinzen Hama und Idlib beschossen hatten.

    Das syrische Militär habe als Reaktion auf eine Attacke auf die Siedlungen Al-Asisija und Hamamiat am Montagmorgen durch Terroristen einen intensiven Beschuss eingeleitet.

    * Ehemals „Dschebhat an-Nusra“, Terrororganisation, in Russland verboten

    mo/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Hitlers Tarnkappenjäger“: War das Flugzeug wirklich „stealth“?
    Bereitet US-Großmanöver mit deutscher Unterstützung Krieg gegen Russland vor?
    Russland kommentiert Berichte über den Tod russischer Offiziere in Syrien
    Tags:
    Latakia, Hama, Syrien