18:43 17 November 2019
SNA Radio
    Politik

    „Menschen, die unsere Werte verraten“: Stadtmission lädt die AfD aus – Video

    Zum Kurzlink
    Von
    2117132
    Abonnieren
    © Sputnik /

    Eigentlich wollte die AfD-Fraktion im Bundestag im „Hotel Albrechtshof“ in Berlin-Mitte eine Dokumentation zu Dieselfahrverboten vorstellen. Doch der Betreiber, die „Berliner Stadtmission“, sagte kurzfristig ab. Die Begründung: Unvereinbarkeit mit „vielen Positionen“ der Partei. Die AfD-Fraktion zeigt sich empört.

    Die Bundestagsfraktion der AfD wollte am Montag eine Veranstaltung mit dem Titel „Dieselmord im Ökowahn“ im Tagungsraum des „Hotel Albrechtshof“ in Berlin durchführen. Nur zwei Stunden vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn hat das Hotel die Partei ausgeladen. Der Betreiber des Hotels ist die „Berliner Stadtmission“. Diese wiederum ist ein selbständiger Verein unter dem Dach der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

    „Unser Blick auf Menschen und die Gebote der Nächstenliebe sind mit vielen Positionen der AfD nicht vereinbar“, ist in einer Pressemitteilung des Direktors der „Berlin Stadtmission“, Joachim Lenz, zu lesen. „Wir geben der AfD daher bei uns keinen Raum, um für ihre Positionen zu werben“, heißt es dort weiter.

    Zugleich stünden die Hotels des Vereins „allen Gästen, unabhängig von Herkunft, Glauben, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Überzeugung“ offen. „Niemandem, der bei uns einen Kaffee oder eine Übernachtung wünscht, enthalten wir das vor […]. Von Menschen, die unsere Werte verraten, wollen wir aber keine Silberlinge“, stellte Lenz klar. Nach wie vor gelte: „Herr Gauland kriegt bei uns ein Schnitzel und Frau Weigel einen Kaffee", sagte Joachim Lenz dem „Tagesspiegel“.

    Empört von der Ausladung zeigt sich die AfD: „Dieses undemokratische Verhalten lehnen wir entschieden ab. Bei der Veranstaltung sollte über Umwelt- und Verkehrspolitik debattiert werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der AfD-Bundestagsfraktion. „Unsere politischen Gegner würden die sachliche Diskussion scheuen und stattdessen auf Parolen und Propaganda setzen“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Dirk Spaniel, in einem auf Facebook veröffentlichten Video.

    Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Felser, erklärt dazu: „Vor dem Hintergrund dieser kurzfristigen Absage ist klar, dass wir die Strategie einer Gegenöffentlichkeit intensiv weiterverfolgen müssen.“ Ein neuer Termin würde umgehend bekanntgegeben.

    Tags:
    Veranstaltung, Diesel, Hotel, AfD, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos