21:39 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    18603
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow wird am 18. Juli Deutschland besuchen und Verhandlungen mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas in Bonn führen. Das teilte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, bei einem Briefing mit.

    „Russlands Außenminister Sergej Lawrow wird sich am 18. Juli zu einem Arbeitsbesuch in Deutschland aufhalten. In dessen Rahmen sollen Verhandlungen zwischen dem russischen Außenamtschef und dem deutschen Bundesminister des Auswärtigen stattfinden“, so Sacharowa.

    Ihr zufolge werden die Gesprächspartner ihre Meinungen zum Stand und zu den Perspektiven des bilateralen politischen Dialogs und der praktischen Zusammenarbeit der beiden Länder im Handels- und Wirtschaftsbereich, in der Forschungs- und Bildungssphäre, in der kulturell-humanitären Sphäre wie auch auf dem Niveau der Bürgergesellschaften und der interregionalen und interparlamentarischen Verbindungen austauschen.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – Russische Sicht
    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    „Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!“ Michael Kuhr knallhart
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Tags:
    Maria Sacharowa, Heiko Maas, Sergej Lawrow, Russland, Deutschland