21:02 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    502498
    Abonnieren

    Die erste Partie von Bestandteilen der russischen S-400-Raketensysteme ist am Freitag in die Türkei geliefert worden. Dies erklärte das türkische Verteidigungsministerium.

    „Die Lieferung erfolgt auf den Luftstützpunkt Murted in der Provinz Ankara“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

    ​Moskau bestätigt

    Der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bestätigte die Information, wonach am Freitag die Lieferung der S-400-Systeme in die Türkei begann.

    „Alles erfolgt strikt gemäß den erzielten Vereinbarungen und unterzeichneten Verträgen. Alle Verpflichtungen der Seiten werden erfüllt.“

    Raketenkomplex S-400 auf dem russischen Militärflugplatz Hmeimim in Syrien (Archivbild)
    © Sputnik / Dmitrij Winogradow
    Der im Jahr 2017 abgeschlossene Vertrag über die Lieferung der russischen S-400-Komplexe an die Türkei hatte zu diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen Ankara und Washington geführt. Das hatte wiederum zur Folge, dass die USA von ihren türkischen Verbündeten verlangen, auf die russischen Komplexe zugunsten der amerikanischen Flugabwehrraketensysteme Patriot zu verzichten.

    Video veröffentlicht

    Mittlerweile ist auch ein Video der Ankunft der S-400 veröffentlicht worden. Zu sehen ist die Landung eines großen russischen Transportflugzeuges.

    Danach sind erste Ausladearbeiten an der „Antonow” zu beobachten.

    ak/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Tags:
    Lieferung, S-400, Türkei, Russland