Widgets Magazine
13:13 22 August 2019
SNA Radio
    Passagierjet des Typs Boeing 737 MAX 8 (Archivbild)

    Problematische 737-Max-Maschine: Boeing verbucht Belastungen in Milliardenhöhe

    © AP Photo / Ted S. Warren
    Politik
    Zum Kurzlink
    10661

    Die zwei Abstürze von 737-Max-Flugzeugen und die anschließenden Flugverbote sind dem US-Flugzeugbauer Boeing teuer zu stehen gekommen. Im zweiten Quartal muss Boeing Sonderausgaben in Höhe von 4,9 Milliarden Dollar (rund 4,4 Milliarden Euro) verbuchen. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

    Demnach soll das Geld für potenzielle Entschädigungen von Fluggesellschaften verwendet werden, die wegen des Ausfalls der 737 Max von Betriebsstörungen und Auslieferungsverzögerungen betroffen seien. Zudem seien die Produktionskosten des gesamten 737-Programms im zweiten Quartal um etwa 1,7 Milliarden Dollar angestiegen. Dies soll hauptsächlich daran liegen, dass die Fertigung länger als geplant reduziert werden müsse. 

    Am 10. März war eine Boeing 737 MAX 8 der Linie Ethiopian Airlines mit 149 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern an Bord sechs Minuten nach dem Start abgestürzt. Überlebende gab es keine.

    737 MAX-Abstürze

    Zu der ersten Tragödie war es im Oktober 2018 gekommen, als eine Boeing 737 MAX der indonesischen Billigfluglinie Lion Air ebenfalls kurz nach dem Start abgestürzt war. 189 Personen starben damals.

    Der Luftraum über Europa ist inzwischen für Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX gesperrt. Auch weltweit ziehen Airlines bereits Konsequenzen. Obwohl die zuständige US-Luftfahrtbehörde FAA die Boeing 737 MAX 8 weiter als zuverlässig erachtet, reagieren Passagiere verunsichert.

    Im Juni war berichtet worden, dass mehr als 400 Piloten in einer Massenklage gegen das US-Unternehmen Schadensersatz in Millionenhöhe wegen „beispielloser Vertuschung“ von „wohl bekannten Designproblemen“ bei dem Flugzeugmodell 737 MAX gefordert hatten.

    pd/sb/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    USA, Boeing-737, Entschädigung