05:42 29 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2433
    Abonnieren

    Das soziale Netzwerk Facebook hat auf Forderung der russischen Medienaufsicht Roskomnadsor ein Bild mit einem Hakenkreuz auf dem russischen Wappen entfernt. Dies geht aus einer auf der Webseite der Behörde am Freitag veröffentlichten Meldung hervor.

    „Nach einer Mahnung seitens der Behörde schränkte die Facebook-Verwaltung den Zugang zum Bild, das die Staatssymbole Russlands beleidigte, ein“, heißt es in der Meldung.

    Der entsprechende Link werde aus dem einheitlichen Register der verbotenen Informationen ausgeschlossen.

    Zuvor hatte die Generalstaatsanwaltschaft Russlands gefordert, den Zugang zu diesem Bild zu verbieten. Die Abbildung zeige ein Hakenkreuz vor dem Hintergrund des Staatswappens und eine Aufschrift mit einer „obszönen Interpretation“ des Landesnamens, so die Begründung.

    Vor Kurzem löschte der Kurznachrichtendienst Twitter auf Forderung von Roskomnadsor einen Beitrag mit einer „obszönen Beleidigung des russischen Volkes“. Der Social-Media-Kanal Instagram entfernte seinerseits eine für die russische Nationalflagge beleidigende Abbildung.

    pd/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Tags:
    Roskomnadsor, Facebook, Hakenkreuz