22:33 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9602
    Abonnieren

    In den Reihen der Terrororganisation „Islamischer Staat“* kämpfen Islamisten aus aller Welt, auch Amerikaner. US-Behörden haben nun Anklage gegen einen US-Amerikaner erhoben, der beim IS offenbar Heckenschütze in Syrien war.

    Demnach soll der Mann im Dienst der Terrormiliz als Heckenschütze in Syrien tätig gewesen sein. Der in Kasachstan geborene 41 Jahre alte Mann, der zwischen 1998 und 2013 in New York gelebt und die amerikanische Staatsbürgerschaft erhalten hatte, sei in Syrien festgenommen und in den USA dem FBI übergeben worden, teilten die Behörden am Freitag in New York mit.

    Er sei angeklagt, mindestens seit 2013 den „Islamischen Staat“ unterstützt zu haben. Der 41-Jährige sollte noch am Freitag vor einem Richter in New York erscheinen.

    ng/dpa

    *„Islamischer Staat” – Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Antidiskriminierungsgesetz „umgehend kippen“: Polizisten aus NRW wollen nicht mehr nach Berlin
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    IS, USA, Syrien