Widgets Magazine
00:16 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Deutschlands Flagge

    „Das Vertrauen vieler Ukrainer in Deutschland ist erschüttert“ – Kiews Botschafter

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Politik
    Zum Kurzlink
    38979
    Abonnieren

    Im Vorfeld der vorgezogenen Parlamentswahl in der Ukraine hat Kiews Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, der „Welt“ ein Interview gegeben. Unter anderem ging der Diplomat auf die Frage der Rückkehr der russischen Delegation in die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) ein.

    „Diese Entscheidung war verheerend. Leider haben auch acht deutsche Abgeordnete dafür gestimmt, besonders hervorgetan hat sich der Leiter der Delegation, Andreas Nick von der CDU“, so Melnyk.

    „Nicht zuletzt wurde dadurch in Kiew das Vertrauen in Deutschland erschüttert“, erklärte Melnyk. Ihm zufolge betrachtet Kiew die Rückkehr der russischen Delegation in die PACE als einen „fatalen Fehler“.

    Es gebe in der Ukraine viele Leute, die befürchteten, dass Deutschland irgendwann zur „Realpolitik“ zurückkehren und sich auf Kosten der Belange der Ukraine über deren Köpfe hinweg mit Russland einigen werde.

    Am 25. Juni hatte Russland nach fünfjähriger Pause sein Stimmrecht in der PACE zurückbekommen, am darauffolgenden Tag wurden die Vollmachten der russischen Delegation in vollem Umfang bestätigt.

    Parlamentswahl in der Ukraine

    Im Mai hatte Selenski per Dekret für den 21. Juli eine vorgezogene Parlamentswahl angesetzt. Die Parlamentswahl in der Ukraine war ursprünglich für Oktober 2019 geplant.

    Laut einer aktuellen Umfrage der ukrainischen unabhängigen soziologischen Forschungsorganisation „Rating“ (Rating Group Ukraine) ist Selenskis Partei „Sluha narodu“ (dt.: „Diener des Volkes“) Spitzenreiter bei den Wählern. Für sie würden 49,5 Prozent der Ukrainer ihre Stimme abgeben.

     

    ns/sb 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wladimir Selenski, Botschafter, PACE, Russland, Ukraine