11:30 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111084
    Abonnieren

    Chinesische Unternehmen erwägen Medienberichten zufolge zusätzliche Käufe von US-Agrarerzeugnissen. Wie Reuters unter Berufung auf die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag berichtet, hätten die Konzerne bei US-Exporteuren Anfragen gestellt.

    Die USA und China, die einander bereits mit milliardenschweren Sonderzöllen belegt haben, suchen derzeit nach Wegen, den Handelsstreit beizulegen.

    Kurs auf Annäherung

    Beim G20-Gipfel in Japan Ende Juni hatten sich beide Seiten angenähert und in ihrem Handelsstreit auf eine Wiederaufnahme der Verhandlungen geeinigt.

    Der Chefredakteur der chinesischen Zeitung „Global Times“, Hu Xijin, teilte via Twitter mit, die Importeure im Land hätten Vereinbarungen getroffen, um mehr US-Agrarprodukte zu kaufen. Hu Xijin hofft, dass die Verhandlungen bald wieder aufgenommen werden.

    Zuletzt gab es allerdings nur telefonischen Kontakt der beiden Delegationen.

    ls/reuters/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Befreiung von Auschwitz durch Rote Armee: Polens Ministerpräsident provoziert – Historiker klärt auf
    Bagdad: „Millionenmarsch“ gegen US-Präsenz im Irak – Video
    Tags:
    Global Times, Xinhua, Reuters, Donald Trump, USA, China