SNA Radio
    Russisches Verteidigungsministerium

    Verteidigungsministerium dementiert Info über Luftangriff Russlands auf Markt in Syrien

    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    14850

    Russlands Verteidigungsministerium hat die Behauptungen der „Weißhelme“, wonach Russland einen Luftangriff auf einen Markt in Syrien verübt haben soll, als Fake bezeichnet.

    „Die Erklärungen von anonymen Vertretern der von Großbritannien und den USA finanzierten Organisation ,Weißhelmeʻ über einen angeblichen Angriff auf einen Markt in der Ortschaft Maaret al-Numan (Provinz Idlib) durch Flugzeuge der russischen Luft- und Weltraumkräfte sind ein Fake“, so das Verteidigungsministerium Russlands.

    „Die Flieger der russischen Luft- und Weltraumkräfte haben keine Aufgaben in diesem Bezirk der Syrischen Arabischen Republik erfüllt“, hieß es.

    Zuvor hatten westliche Medien unter Berufung auf Aktivisten berichtet, dass Russland einen Luftangriff auf einen Markt verübt habe.

    Die „Weißhelme“ präsentieren sich als Beschützer der Zivilbevölkerung in Syrien, ohne politische Agenda. Der Organisation wird jedoch vorgeworfen, inszenierte Videos aus Syrien zu verbreiten: So haben syrische Journalisten mehrere Aufnahmen gezeigt, auf denen die „Rettungskräfte“ mit Waffen und in Militäruniform zu sehen sind. Das russische Außenministerium bezeichnete die Tätigkeit der „Weißhelme“ als Teil der Verleumdungskampagne gegen die syrische Regierung.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fake-News, Syrien, Luftangriff, Russland