19:31 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9630
    Abonnieren

    Der US-Präsident Donald Trump hat seine Bereitschaft geäußert, als Vermittler zwischen Indien und Pakistan bei der Regelung der Situation um die strittige Region Kaschmir aufzutreten. Dies meldet die Nachrichtenagentur „Reuters“ am Montag.

    In Jammu und Kaschmir – im einzigen autonomen indischen Bundesstaat, wo die Mehrheit der Bevölkerung Muslime sind – agieren aktiv Separatisten, die für seine Unabhängigkeit oder für seinen Anschluss an Pakistan eintreten.

    Dabei gebe es in Kaschmir zwischen Indien und Pakistan keine offiziellen Grenzen – die Armeen zweier Staaten teilt dort nur die Kontrolllinie.

    New Delhi wirft den pakistanischen Behörden die Unterstützung bewaffneter Separatisten vor.

    Islamabad weist diese Vorwürfe zurück und betont, dass die Kaschmir-Einwohner selbständig um ihre Rechte kämpfen.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Afghanistan abgestürztes Flugzeug gehörte der US-Luftwaffe – US-Beamte
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Tags:
    Reuters, Vermittler, Islamabad, New Delhi, Jammu und Kaschmir, Pakistan, Indien, Donald Trump