02:14 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3710219
    Abonnieren

    Die USA gründen laut dem amerikanischen Außenminister Mike Pompeo eine Koalition, um die Straße von Hormus zu patrouillieren.

    „Wir gründen eine Koalition, die die Straße von Hormus patrouillieren wird“, sagte Pompeo. Ziel der Koalition sei es, Seehandelswege offen zu halten.

    „Daran werden sich die Nationen aus aller Welt beteiligen. Das sind Abschreckungsaktivitäten“, fügte er hinzu.

    Pompeo verwies auf die Position des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, der „Klartext gesprochen“ habe, dass die USA sich keinen Krieg mit dem Iran wünschen. „Wir wollen einfach, dass sie mit der Terrortätigkeit in aller Welt aufhören (…) Und deswegen arbeiten wir daran, das Benehmen der Leitung der Islamischen Republik Iran zu ändern.“

    Spannungen in Straße von Hormus

    Zuvor hatten die USA die Initiative zum Ausdruck gebracht, eine internationale Koalition in die Golfregion und unter anderem in die Straße von Hormus zu schicken. Von deren Notwendigkeit sprach unter anderem der US-Generalstabschef Joseph Dunford. Grund dafür ist die Sorge, dass der Iran eine Bedrohung für Handelsschiffe darstelle.

    Am 19. Juli hatten die iranischen Revolutionsgarden den britischen Öltanker „Stena Impero“ in der Straße von Hormus am Persischen Golf gestoppt. Als offizielle Begründung wurde angegeben, dass der Tanker die internationalen Vorschriften missachtet hätte.

    Im Juni waren in der Straße von Hormus, die 40 Prozent des weltweiten Öl-Transports auf hoher See abdecken, zwei Tanker Saudi-Arabiens sowie Schiffe der Vereinigten Arabischen Emirate und Norwegens von Unbekannten attackiert worden. Die Amerikaner machten für den Angriff den Iran verantwortlich und schickten den Flugzeugträger „Abraham Lincoln“ und vier B-52-Bomber in den Persischen Golf. Die internationale Gemeinschaft befürchtet, dass im Persischen Golf ein neuer Krieg ausbrechen könnte.

    ak/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Die Heuchler nach Hanau - Mit Trauermienen von Kamera zu Kamera
    Immer mehr Corona-Ausbrüche: Welches Risiko hat Deutschland?
    Verhandlungen mit Türkei zu Syrien: Lawrow verkündet Erwartung Moskaus
    Tags:
    Koalition, Straße von Hormus, Iran, USA