19:51 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    301189
    Abonnieren

    Österreichs Ministerium für Inneres sucht per Haftbefehl nach einem Bürger Russlands, dem nachrichtendienstliche Aktivitäten zugunsten der russischen Militäraufklärung GRU zum Nachteil der Alpenrepublik vorgeworfen werden. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlich Erklärung der Behörde hervor.

    Es gehe um den 65-jährigen Igor Saizew. Das Ministerium veröffentlichte auch ein Bild des mutmaßlichen Verbindungsmannes.

    Die österreichische Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Russe einen Oberst der österreichischen Armee zur Preisgabe von Staatsgeheimnissen bewogen haben soll.

    Der Oberst a. D. war am 30. November vergangenen Jahres wegen Spionageverdachts festgenommen worden. Im Juli 2019 wurde seine U-Haft bereits zum fünften Mal – bis zum 26. August – verlängert. Nach Angaben des Internetportals salzburg24.at soll der Salzburger Ex-Spion 20 Jahre lang Informationen an Russland weitergegeben haben.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Zwei türkische Soldaten bei Luftangriffen in Idlib getötet – Ankara