SNA Radio
    S-400-Raketensysteme in Moskau (Archiv)

    Erdogan offenbart Ankaras Pläne zum S-400-Einsatz 

    © Sputnik / Alexander Wilf
    Politik
    Zum Kurzlink
    2233315
    Abonnieren

    Laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan beabsichtigt die Türkei, die russischen Raketenabwehrsysteme S-400 im Frühjahr in Dienst zu stellen.

    „Im April 2020 werden wir die S-400 völlig in Dienst stellen. Ich betone noch einmal, dass die Türkei ihre nationalen Sicherheitsprojekte unter keiner Drohung aufgeben wird“, sagte Erdogan.

    Zuvor hatte der amerikanische Senator Lindsey Graham auf Antrag des US-Präsidenten, Donald Trump, den türkischen Außenminister, Mevlüt Çavuşoğlu, dazu aufgerufen, die von Russland hergestellten S-400-Raketensysteme nicht in Dienst zu stellen. In diesem Fall würden die USA keine Sanktionen gegen Ankara verhängen.

    Erdogan hatte seinerseits Washington zu einem sachlichen Dialog aufgerufen.

    S-400-Lieferungen in die Türkei

    Die Lieferungen der S-400-Raketenabwehrkomplexe in die Türkei begannen am 12. Juli und werden voraussichtlich bis April 2020 dauern. Erdogan bezeichnete das Abkommen mit Russland als die wichtigste Vereinbarung in der Gegenwartsgeschichte des Landes und äußerte die Hoffnung, eine gemeinsame Produktion von Luftabwehrsystemen in Gang bringen zu können.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenabwehrsystem S-400