SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111504
    Abonnieren

    Das Interview des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Chris Wallace, dem Korrespondenten des US-amerikanischen Fernsehsenders Fox News, ist laut Medienberichten für einen Emmy Award, den bedeutendsten Fernsehpreis der USA, nominiert worden.

    Die Nominierung soll in der Kategorie Live-Interview erfolgt sein.

    Das Gespräch des russischen Präsidenten mit Chris Wallace fand im Sommer 2018 in Helsinki statt. Es dauerte 35 Minuten. In dieser Zeit beantwortete der russische Staatschef unter anderem die Fragen zur Nato-Erweiterung, über die Krim und zur angeblichen russischen Einmischung in die Präsidentschaftswahlen in den USA im Jahr 2016.

    Wallace suchte nach eigenen Worten seit mehreren Monaten nach Gelegenheiten, ein Interview mit Putin zu vereinbaren. Der Kreml stimmte dem Treffen zu, nachdem er den Termin des russisch-amerikanischen Gipfels in der finnischen Hauptstadt vereinbart hatte.

    Die einzige Bedingung der russischen Seite war laut Medienberichten die Ausstrahlung der Vollversion des Gesprächs durch Fox News. Nach Angaben des Forschungsdienstes Nielsen Media Research hatten 3,2 Millionen Menschen in den USA das Interview gesehen.

    Die Emmy Awards, kurz Emmy, sind der wichtigste Fernsehpreis der USA. Sie werden seit dem Jahr 1949 für TV-Produktionen verliehen.

    pd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Tags:
    USA, Chris Wallace, Wladimir Putin, Emmy-Verleihung