19:55 22 November 2019
SNA Radio
    Ankunft der russischen Raketensysteme des Typs S-400 im türkischen Militärstützpunkr Akinci

    Beeinflusst durch S-400-Kauf? Türkischer Außenminister kommentiert Beziehungen zur Nato

    © REUTERS / Turkish Military / Turkish Defence Ministry / Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    Das Streben der Türkei nach russischen S-400-Systemen – Ein Überblick (22)
    44812
    Abonnieren

    Die Beziehungen zwischen der Türkei und der Nato haben sich laut dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu wegen des Kaufs der russischen Raketenabwehrsysteme S-400 durch Ankara nicht verschlechtert.

    „Wir haben keine Probleme mit der Nato. Sie können einen Blick auf die Erklärungen des Generalsekretärs und seines Stellvertreters zu S-400 und anderen Themen werfen“, sagte Çavuşoğlu. Damit beantwortete er die Frage des Korrespondenten des TV-Senders „RT“.

    Ihm zufolge gehört die Türkei zu den fünf wichtigsten Ländern, die einen wesentlichen Beitrag zur Nordatlantischen Allianz leisten.

    Das S-400-Thema habe die bilateralen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten stärker beeinflusst als zur Nato, so Çavuşoğlu weiter.

    Zuvor teilte Dmitri Schugajew, der Direktor der für militärtechnische Zusammenarbeit zuständigen russischen Behörde FSWTS, mit, dass die zweite Phase der Lieferung von S-400 nach Ankara in den kommenden Monaten beginnen werde.

    Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan brachte seinerseits die Hoffnung zum Ausdruck, Washington werde bezüglich dieser Frage Vernunft walten lassen.

    Der US-Präsident Donald Trump bezeichnete wiederum den türkisch-russischen S-400-Deal  als eines der Probleme, die bei der Arbeit der Regierung seines Vorgängers Barack Obama aufgetreten seien. Er mache der Türkei in dieser Situation keine Vorwürfe, betonte Trump.

    pd/mt

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Das Streben der Türkei nach russischen S-400-Systemen – Ein Überblick (22)
    Tags:
    USA, Türkei, S-400