SNA Radio
    Jon Huntsman (Archiv)

    Putin und Trump besprechen mögliche Ablösung von US-Botschafter in Russland – CNN

    © AP Photo / Rick Bowmer
    Politik
    Zum Kurzlink
    51494
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin und sein US-Amtskollege Donald Trump sollen laut dem US-Fernsehsender CNN per Telefon die Notwendigkeit für einen neuen Botschafter in Moskau besprochen haben, der den Posten des offenbar bald scheidenden Jon Huntsmans übernehmen wird.

    Das Telefongespräch fand am 31. Juli auf Initiative der amerikanischen Seite statt. Als Anlass dienten die Waldbrände in Sibirien, bei deren Bekämpfung Washington seine Hilfe anbot. Im Rahmen der kurzen Konversation wurden auch andere Themen angesprochen.

    Der Kreml-Pressedienst betonte, dass der russische Präsident die seitens Trumps angebotene Hilfe als Gewähr dafür eingeschätzt habe, dass in der Zukunft umfangreiche Beziehungen zwischen den beiden Ländern aufgebaut werden können.

    Trafen die Huntsmans bereits Vorbereitungen für Abreise aus Russland?

    Der Sender gab unter Verweis auf Quellen in der US-Administration bekannt, dass Huntsman und seine Ehefrau sich in den letzten Monaten auf die Abreise aus Russland vorbereitet haben sollen. Das Ehepaar habe Abschiedsabendessen mit seinen Kollegen und mit anderen.

    Die Staatschefs besprachen zwar, dass ein neuer Botschafter in den nächsten Monaten nach Russland geschickt werden muss, nannten aber keine potentiellen Nachfolger, so der Sender. Darüber hinaus wurden weder die Auflösung des INF-Abrüstungsvertrags besprochen noch die weiteren antirussischen Sanktionen, die Washington im Zusammenhang mit dem Gift-Anschlag auf den russischen Ex-Geheimdienstagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia gegen Moskau verhängt hatte.

    Jon Huntsman

    Der republikanische Politiker Jon Huntsman steht seit 2017 an der Spitze der diplomatischen Niederlassung der Vereinigten Staaten in Russland. Zuvor war er Gouverneur des Bundesstaates Utah sowie US-Botschafter in Singapur und China.

    CNN zufolge legte der 59-Jährige im November offen, dass er an einem Melanom ersten Stadiums leide. Über seine Absicht, den Posten in Moskau zu verlassen und an den Gouverneur-Wahlen in Utah teilzunehmen, berichteten US-Medien im Juni unter Berufung auf Quellen.

    Heftige Waldbrände in Russland

    Derzeit gibt es auf dem russischen Territorium 147 Waldbrandherde, die aktiv gelöscht werden. Mehr als 300 Waldbrände befinden sich in schwer erreichbaren Gebieten. Die betroffene Gesamtfläche beträgt circa drei Millionen Hektar. In vier Regionen des Landes wurde der Ausnahmezustand verhängt. Besonders akut ist die Lage in den Regionen Irkutsk, Krasnojarsk, Jakutien und Burjatien. Russlands Präsident Wladimir Putin hat das Verteidigungsministerium beauftragt, beim Löschen der Waldbrände zu helfen.

    mo/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jon Huntsman, USA, Russland