22:33 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13432914
    Abonnieren

    Nur noch vier Wochen bleiben bis zu den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. Etablierte Volksparteien müssen um ihre Dominanz fürchten. Nach einer neuen Umfrage liegt nämlich die AfD derzeit im Osten vorn.

    Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, liegt die AfD vier Wochen vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg im Osten vorn.

    Das ergebe eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag”

    Die rechtsorientierte Partei komme hier derzeit auf 23 Prozent und liege damit einen Punkt vor der CDU. Es folgen die Linke (14 Prozent), die Grünen (13), die SPD (11) und die FDP (7).

    Bundesweit komme die AfD in der Umfrage auf 14 Prozent und damit einen Zähler mehr als in der Vorwoche. Die SPD büße einen Punkt ein und stehe bei 13 Prozent. CDU/CSU bleibe bei 26 Prozent, die Grünen bei 23, die FDP bei neun und die Linke bei acht Prozent.

    ng/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Essens SPD-Vize tritt nach Kritik über „Muslimisierung“ von Essen aus der Partei aus
    Tags:
    Brandenburg, Sachsen, Landtagswahlen, Umfrage, Linke, CDU, SPD, Partei Alternative für Deutschland (AfD), AfD-Parteitag, AfD