SNA Radio

    Iran: Im Persischen Golf beschlagnahmter Öltanker gehört dem Irak

    © REUTERS / REUTERS TV
    Politik
    Zum Kurzlink
    191606
    Abonnieren

    Der im Iran beschlagnahmte Öltanker kommt der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA zufolge aus dem Irak. Nach den Angaben vom Sonntagabend handelt es sich um den irakischen Tanker „Hita“, der 700 000 Liter illegales Dieselöl an Bord hatte.

    Laut einer Meldung von Reuters bestreitet allerdings das irakische Ölministerium, dass der Tanker dem Land gehört.

    Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hatten den Tanker am Mittwochabend vor der Insel Farsi in der Buschehr Provinz gestoppt und die sieben Besatzungsmitglieder verhaftet. Der Kraftstoff an Bord sollte in die arabischen Golfstaaten geschmuggelt werden. Die IRGC-Truppen im Persischen Golf werden öfter auch für Operationen gegen Öl- und Dieselschmuggel in Booten und Schiffen eingesetzt. 

    Der Vorfall fällt mitten in die Debatte über einen Militäreinsatz zum Schutz der Handelsschifffahrt im Persischen Golf. Am 19. Juli hatten die Revolutionsgarden in der Straße von Hormus den britischen Öltanker „Stena Impero“ gestoppt, weil er angeblich gegen Regeln der Seefahrt verstoßen habe. Zuvor hatte Großbritannien am 4. Juli in Gibraltar den mit iranischem Öl beladenen Tanker „Grace1“ festgesetzt, weil er gegen EU-Sanktionen zum Syrien-Boykott verstoße.

    msch/mt/dpa/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Beschlagnahme, Persischer Golf, Tanker, Öltanker, Irak, Iran