12:27 19 November 2019
SNA Radio
    Der iranische Präsident Hassan Ruhani (Archivbild)

    Irans Präsident Ruhani warnt vor „Mutter aller Kriege“ – Teheran verhandlungsbereit

    © AFP 2019 / HO / Iranian Presidency
    Politik
    Zum Kurzlink
    3224210
    Abonnieren

    Frieden statt Krieg – das fordert Teheran von Washington. Gleichzeitig warnt es vor den Folgen der anhaltenden Konfrontation. Irans Präsident Hassan Ruhani hat sich für Verhandlungen auf gleichberechtigter Grundlage ausgesprochen. Die USA sollen die antiiranischen Sanktionen einstellen.

    Der Frieden in der Region am Persischen Golf ist laut Irans Präsident Hassan Ruhani die Gewähr für den Frieden in aller Welt. Das erklärte er am Dienstag. Teheran ist ihm zufolge zu Verhandlungen mit den USA bereit, wenn Washington die Sanktionen abschafft.

    Der iranische Präsident sagte das während eines Treffen mit dem Außenminister des Landes, Mohammed Dschawad Sarif. Ruhani stellte klar:

    „Der Frieden mit dem Iran ist die Mutter aller Frieden, und ein Krieg mit dem Iran ist die Mutter aller Kriege.“

    Er erklärte in Richtung des Westens: „Falls Sie die Sicherheit wollen, falls Ihre Soldaten die Sicherheit in der Region wollen, dann stimmen Sie zu: Sicherheit für Sicherheit“. Der Präsident ergänzte:

    „Frieden für Frieden und Öl für Öl“.

    Die USA könnten nicht darüber bestimmen, ob Iran Öl exportieren darf. Ruhani weiter: „Straße für Straße. Es kann nicht sein, dass die Straße von Hormuz für Sie frei ist und die Straße von Gibraltar für uns nicht frei ist.“

    In der vergangenen Woche hatten die USA Sanktionen gegen den iranischen Außenminister Sarif verhängt. Die Spannungen zwischen Washington und Teheran haben sich verstärkt, nachdem die Vereinigten Staaten 2018 einseitig aus der internationalen Atomvereinbarung ausgestiegen waren. Mit dieser Vereinbarung soll eine iranische Atombombe verhindern werden. Die USA hatten nach dem Ausstieg schwerwiegende Sanktionen gegen die Islamische Republik wieder in Kraft gesetzt.

    ak/tg

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Krieg, Frieden, Hassan Ruhani, Sanktionen, Iran, USA