SNA Radio
    Französisches Patrouillenflugzeug vom Typ Breguet Atlantique ATL2

    Französischer U-Boot-Jäger flog Spionageeinsatz vor russischer Krim-Brücke

    © AFP 2019 / SEYLLOU DIALLO
    Politik
    Zum Kurzlink
    2028285
    Abonnieren

    Ein U-Boot-Jäger der französischen Marine-Fliegerkräfte hat am Dienstag einen Spionageeinsatz vor der russischen Krim-Brücke absolviert, wie dem Monitoring-Portal PlaneRadar zu entnehmen ist.

    Es handele sich um den U-Boot-Jäger vom Typ Breguet Atlantique ATL2 mit der Bordnummer 27. Der Flug sei um 14.00 Uhr (Moskauer Zeit) registriert worden, hieß es in der Mitteilung.

    ​Das Langstreckenflugzeug Breguet Atlantique war 1964 in den Dienst der NATO gestellt worden. Die Maschine eignet sich für Patrouillen- oder U-Boot-Jagdeinsätze.

    In letzter Zeit absolvieren ausländische Drohnen und Spionageflugzeuge immer öfter Einsätze vor russischen Grenzen im Schwarzmeer- und im Ostseeraum sowie unweit russischer Stützpunkte in Syrien. Moskau ruft Washington immer wieder auf, Spionageaktivitäten vor russischen Grenzen einzustellen.

    Nach Worten von Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu lässt die auf der Krim stationierte russische Truppengruppierung dem potenziellen Gegner keine Chancen, das Territorium des Landes anzugreifen.

    Die Krim-Brücke über die Meerenge von Kertsch verbindet die Schwarzmeer-Halbinsel Krim mit dem russischen Kernland. Mit 19 Kilometern ist sie die längste Brücke in Russland. Der Autoverkehr über die Brücke wurde am 15. Mai 2018 von Präsident Wladimir Putin feierlich eröffnet. Die ersten Züge dürften im Dezember des laufenden Jahres die Brücke passieren.

    am/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gruppierung, Sergej Schoigu, Krim-Brücke, Spionageflugzeug, Russland, Frankreich