17:21 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6657613
    Abonnieren

    Ukrainische Fluglotsen haben trotz Verbots ein russisches Flugzeug in den Luftraum des Landes gelassen, teilte die staatliche Gesellschaft der Ukraine für Flugsicherung (UkSATSE) mit.

    Das Passagierflugzeug Boeing-738 REG -VQBMG der Fluggesellschaft Globus flog am 7. August von der italienischen Stadt Bari nach Moskau. Der Pilot der Maschine erhielt aufgrund einer aktiven Gewitterfront eine Genehmigung für die Nutzung des ukrainischen Luftraums. Das russische Flugzeug soll sich 26 Minuten lang dort befunden haben.

    Laut der offiziellen Mitteilung agierten die ukrainischen Fluglotsen im Rahmen der internationalen ICAO-Standards und aufgrund der Entscheidung des Flugsicherheitsrates der staatlichen Luftfahrtbehörde der Ukraine vom 2. Dezember 2015.

    Sacharowa sagte „Danke“ 

    Die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kommentierte dies in ihrem Facebook-Account mit den Worten: „Das ist eine ausgezeichnete Nachricht! Danke!“

    Kein Luftverkehr

    Der Luftverkehr zwischen Russland und der Ukraine war im Oktober 2015 auf Kiews Initiative aufgehoben worden. Außerdem verbat die Ukraine russischen Fluggesellschaften, ihren Luftraum für Transitflüge zu nutzen. Später antwortete Russland mit Gegenmaßnahmen, wobei es ukrainischen Fluggesellschaften verbot, über Russland zu fliegen.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Britische Flugzeuge begleiten russisches Schiff auf Nordsee
    Tags:
    Facebook, Maria Sacharowa, Flugzeug, Luftraum, Ukraine, Russland