23:12 21 November 2019
SNA Radio
    Pakistan stellt Zugverbindung nach Indien ein

    Kaschmir-Krise: Pakistan stellt Zugverbindung nach Indien ein

    © AFP 2019 / ARIF ALI
    Politik
    Zum Kurzlink
    4223
    Abonnieren

    Im schwelenden Kaschmir-Streit setzt Pakistan auf die Einstellung der Zugverbindung zu Indien. Nach Angaben des Eisenbahnministers Sheikh Rashid Ahmed sollen die Fahrten des „Thar Express“ ausgesetzt werden.

    „Pakistan wird aufgrund der Kaschmir-Krise die Zugverbindung von ‚Thar Express‘ zwischen Pakistan und Indien auf der Route Munabao-Khokhrapar stoppen“, sagte der Minister.

    Am Donnerstag wurde zudem die Fahrt des „Samjhauta-Express“ (auch „Friedenszug“ genannt) von dem ostpakistanischen Lahore über den Wagah-Grenzübergang nach Neu Delhi vorübergehend eingestellt. 

    Spannungen im Kaschmir-Konflikt

    Indien hatte am Montag per Dekret den autonomen Sonderstatus seines Teils der Himalaja-Region Kaschmir sowie der mehrheitlich muslimisch geprägten Provinz Jammu aufgehoben. Premierminister Narendra Modi befürwortete den Schritt mit den Worten, der neue Status würde wirtschaftliche Entwicklung und Frieden in das Himalaja-Gebiet bringen.

    Islamabad kündigte als Reaktion auf Indiens Anordnung an, den Botschafter des Landes auszuweisen und zugleich auch seinen Botschafter aus Neu Delhi zurückzurufen.

    Pakistan und Indien beanspruchen Kaschmir jeweils für sich seit der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1947. Die beiden Atommächte  hatten bereits drei Mal Krieg um die Region geführt. Indien hatte vor wenigen Monaten erstmals seit dem Krieg von 1971 Angriffe auf pakistanisches Gebiet geflogen.

    jeg/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kaschmir, Pakistan, Indien