06:28 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2011012
    Abonnieren

    In Brandenburg wird Anfang September ein neues Parlament gewählt. Laut einer am Freitag veröffentlichten Forsa-Umfrage liegt die AfD knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in dem Bundesland vorne.

    Wenn Anfang August gewählt worden wäre, hätten sich 21 Prozent für die AfD entschieden, ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa.

    Dahinter ist das Rennen demnach allerdings eng: 18 Prozent der Befragten gaben der CDU ihre Stimme, 17 Prozent der SPD. Auf Rang vier folgen die Grünen mit 16 Prozent, und die Linke landete bei 14 Prozent. Die FDP könnte mit 5 Prozent auf den Wiedereinzug in den Landtag hoffen. Für BVB/Freie Wähler entschieden sich 4 Prozent der Befragten.

    In einer Mitte Juli veröffentlichten Civey-Befragung war ebenfalls die AfD mit 21,3 Prozent Zustimmung auf dem ersten Platz gelandet. Die SPD konnte demnach 17,2 Prozent der Befragten für sich gewinnen, ganz knapp vor der Linken mit 16,9 Prozent. Die CDU landete mit 16,3 Prozent auf Rang vier, die Grünen erreichten laut Umfrage 15,1 Prozent. Die FDP lag damals bei 5,2 Prozent.

    awm/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    SPD, CDU, Partei Alternative für Deutschland (AfD), AfD, Landtagswahlen, Deutschland