18:20 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4668183
    Abonnieren

    Die Türkei wird im August nach Einschätzung des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan einen neuen „historischen Sieg” erzielen. Dies versicherte er am Samstag vor dem Hintergrund der zuletzt angekündigten Offensive gegen Kurden in Nordsyrien.

    „Der August war schon immer ein Monat der Siege in der türkischen Geschichte. Unter den jüngsten Ereignissen ist die von der Türkei im August 2016 eingeleitete Operation in Syrien unter dem Namen ‚Euphrat-Schild‘ erwähnenswert, dank der die Schaffung eines terroristischen Korridors in der Nähe der türkischen Grenze verhindert wurde. Wir hoffen, dass in diesem August ein weiterer historischer Sieg unserer Geschichte hinzugefügt wird“, verkündete Erdogan in seiner Botschaft anlässlich des muslimischen Opferfestes Eid al-Adha.

    Türkei-Offensive gegen syrische Kurden

    Anfang August hatte der türkische Staatschef, Recep Tayyip Erdogan, eine Offensive gegen die von den USA gestützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) östlich des Euphrats im Norden Syriens angekündigt.

    Nach Angaben aus türkischen Militärkreisen könnte eine solche Operation nach dem 11. August beginnen. Erdogans Pläne haben in Washington für Aufregung gesorgt. Morgan Ortagus, die Sprecherin des US-Außenministeriums, erklärte, ein solches Vorgehen würde als inakzeptabel betrachtet.

    jeg/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Maas befürchtet Massen-Wegzug von Juden aus Deutschland und will Maßnahmen auf EU-Ebene
    Tags:
    Kurden, Nordsyrien, Recep Tayyip Erdogan, Türkei