02:10 06 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    696211
    Abonnieren

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will die Klimapolitik ihrer Partei neu gestalten und fordert daher eine Steuerreform im Energiesektor.

    „Das bestehende Gesamtgebäude aus Entgelten, Umlagen, Abgaben und Steuern im Energiesektor muss grundlegend umgebaut werden“, schrieb sie in einem gemeinsamen Gastbeitrag mit Unionsfraktionsvize Andreas Jung für die „Welt am Sonntag“. Die beiden sprechen sich darin für eine Abwrackprämie für Ölheizungen aus.

    Es gehe grundsätzlich um einen besseren Klimaschutz, nicht um höhere Staatseinnahmen, heißt es in dem Beitrag. „Wir haben nicht zu wenig Steuern, wir haben zu wenig Steuerung.”  Unter anderem wollen Kramp-Karrenbauer und Jung bei der Reform des Steuersystems nach diesem Maßstab Entlastungen für Bürger und Betriebe, beispielsweise beim Strompreis.

    jeg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Steuerreform, Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU