11:58 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Zentrale des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU in Kiew (Archiv)

    Kiew erklärt russischen Diplomaten zur Persona non grata

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    43116
    Abonnieren

    Ein russischer Diplomat ist in der Ukraine zur unerwünschten Person erklärt worden. Dies teilte am Dienstag der ukrainische Sicherheitsdienst mit.

    Laut ukrainischen Beamten geht es um einen Mitarbeiter des Generalkonsulats in Lwiw, der gewisse Angaben von einem Einheimischen erhalten haben soll, der angeblich von russischen Geheimdiensten im Jahre 2014 angeworben worden sein soll.

    Der russische Diplomat wurde demnach zur Persona non grata erklärt. Er habe das ukrainische Territorium verlassen.

    Dem ukrainischen Einwohner, bei dem es sich um einen Rentner handelt, drohen Medienberichten zufolge bis zu 15 Jahre Haft.

    Aus dem russischen Außenministerium gab es bislang keine Kommentare.

    ak/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seeabkommen zwischen Türkei und Libyen: EU spricht von Verletzung der Hoheitsrechte
    Explosion in Mehrfamilienhaus in Blankenburg – mindestens 25 Verletzte
    Maas kontert Moskau im Georgier-Mordfall: „Wir sind nicht angefragt worden jemanden auszuliefern“
    Tags:
    Ukrainischer Sicherheitsdienst SBU, Russland, Ukraine