Widgets Magazine
05:37 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Uranreicherung im Iran (Archiv)

    Teheran meldet Steigerung seiner Uranvorräte

    © AP Photo / Vahid Salemi
    Politik
    Zum Kurzlink
    15456
    Abonnieren

    Der Iran hat laut dem Sprecher der iranischen Atomorganisation, Behrus Kamalwandi, eigene Bestände an niedrig angereichertem Uran erhöht. Nun besitze Teheran 370 Kilogramm Uran, das auf 4,5 Prozent angereichert worden sei.

    „Momentan haben wir gute Leistungstempos. Unsere Vorräte haben das (im internationalen Atomabkommen von 2015 vorgesehene – Anm. d. Red.) Volumen um 70 Kilogramm überschritten“, zitiert die Agentur Mehr News Agency Kamalwandi.     

    Laut den im Jahr 2015 getroffenen Vereinbarungen darf der Iran maximal einen Bestand von 300 Kilogramm Uran haben. Der Anreicherungsgrad darf nur 3,67 Prozent betragen.

    Wachsende Spannungen zwischen dem Iran und den USA

    Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA hatten sich verstärkt, nachdem die USA im Mai 2018 einseitig aus dem mit dem Iran geschlossenen internationalen Atomabkommen ausgestiegen waren und schwerwiegende Sanktionen gegen die Islamische Republik wieder in Kraft setzten.

    Am 8. Mai 2019 hatte Teheran die erste Phase der Aussetzung seiner Verpflichtungen bekanntgegeben, die im Atom-Deal vorgesehen waren. Damals handelte es sich um die Einschränkung der Bestände von Schwerwasser und angereichertem Uran.

    Im Jahr 2015 hatten die fünf UN-Vetomächte und Deutschland ein historisches Atomabkommen mit dem Iran geschlossen und einen Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan besiegelt.

    ns/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Behrus Kamalwandi, Uno, Atom-Deal, Steigerung, Vorräte, Iran, USA, Uran