Widgets Magazine
23:17 19 September 2019
SNA Radio
    Beobachtungsflugzeug An-30 Beobachtungsflugzeug vom Typ OC-135B

    Open Skies: Russland fliegt über Großbritannien, USA inspizieren russisches Territorium

    © Sputnik / Igor Russak CC BY-SA 2.0 / Airwolfhound / OC-135B Open Skies - RAF Mildenhall Feb 2010
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    41027
    Abonnieren

    Russische Militärs werden ab 19. August einen Beobachtungsflug über dem Territorium Großbritannien unternehmen, während die USA über Russland fliegen werden. Dies berichtet am Montag die Zeitung der russischen Streitkräfte, „Krasnaja Swjesda“.

    „Im Rahmen der Umsetzung des Internationalen Vertrages über den Offenen Himmel (Treaty on Open Skies – Anm. d. Red.) unternimmt Russland einen Beobachtungsflug mit dem Flugzeug An-30B über dem Territorium Großbritanniens“, schreibt das Blatt unter Berufung auf den amtierenden Chef des Nationalen Zentrums für die Verminderung der nuklearen Gefahr, Ruslan Schischin.

    Der Flug erfolgt im Zeitraum vom 19. bis zum 23. August. Während des Fluges werden britische Fachleute an Bord der Maschine die Befolgung der vereinbarten Parameter des Fluges und die Anwendung der Beobachtungsgeräte kontrollieren.

    Eine US-Mission soll demnach vom 19. bis zum 24. August einen Beobachtungsflug mit der amerikanischen Maschine OS-135B über dem Territorium Russlands durchführen.

    OS-135B ist kein waffentragendes Flugzeug. Die an Bord der Maschine installierten Geräte waren zuvor von einer internationalen Expertengruppe begutachtet worden.

    Der Vertrag über den Offenen Himmel wurde im Jahr 1992 in Helsinki von 23 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) unterzeichnet. Russland ratifizierte den Vertrag am 26. Mai 2001.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flug, OH-Vertrag, USA, Großbritannien, Russland