22:11 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3636011
    Abonnieren

    Die syrische Luftwaffe soll nach Angaben der Nachrichtenagentur DHA in der Provinz Idlib einen türkischen Militärkonvoi angegriffen haben.

    Laut der Agentur waren türkische Militärs auf dem Weg zu einem Beobachtungspunkt der sogenannten Deeskalationszone in der Nähe der Stadt Chan Schaichun (auch Chan Scheichun).

    Zuvor hatte das syrische Staatsfernsehen unter Berufung auf das Außenministerium des Landes berichtet, türkische Panzertransportwagen hätten die syrische Grenze verletzt und seien in die Stadt Saraqib eingerückt.

    Zuvor hatte eine Quelle gegenüber Sputnik mitgeteilt, dass syrische Regierungstruppen die von Terroristen besetzte Stadt Chan Schaichun im Nordwesten der syrischen Provinz Idlib eingekreist hätten.

    Kampf gegen Terroristen in Idlib

    Die Provinz Idlib ist die letzte mehrheitlich von terroristischen Gruppierungen und anderen bewaffneten Banden kontrollierte Region in Syrien. Medienberichten zufolge konnte die Regierungsarmee vor einer Woche bei einer Offensive gegen die Terrormiliz „Haiʾat Tahrir asch-Scham“* den strategisch wichtigen Ort Al-Habit im Süden der Region befreien.

    In den vergangenen vier Monaten fielen 110 syrische Militärs und 65 Zivilisten  vom Territorium der Deeskalationszone ausgehenden Terror-Angriffen zum Opfer. Mehr als 240 syrische Militärs und 100 Zivilisten wurden dabei verletzt.

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Tags:
    Luftwaffe, Angriff, Militär, Türkei, Syrien