Widgets Magazine
13:49 12 November 2019
SNA Radio
    Ein türkischer Militärkonvoi in Syrien

    Türkei spricht von zivilen Opfern bei syrischem Angriff in Idlib

    © AFP 2019 / OMAR HAJ KADOUR
    Politik
    Zum Kurzlink
    331963
    Abonnieren

    Bei einem syrischen Luftangriff sind drei Zivilisten ums Leben gekommen und weitere zwölf verletzt worden, teilt das türkische Verteidigungsministerium am Montag mit.

    „Wir verurteilen diesen Angriff entschieden, der den vorhandenen Vereinbarungen sowie der Zusammenarbeit und dem Dialog mit Russland widerspricht“, zitiert die Nachrichtenagentur Anadolu aus einer Erklärung der Behörde.

    Zuvor hatte die türkische Nachrichtenagentur DHA berichtet, die syrische Luftwaffe habe einen türkischen Militärkonvoi angegriffen. Die türkischen Militärs seien gerade auf dem Weg zu einem Beobachtungspunkt der sogenannten Deeskalationszone in der Nähe der Stadt Chan Schaichun (auch Chan Scheichun).

    Zuvor hatte das syrische Staatsfernsehen unter Berufung auf das Außenministerium des Landes berichtet, türkische Panzertransportwagen hätten die syrische Grenze verletzt und seien in die Stadt Saraqib eingerückt.

    Zuvor hatte eine Quelle gegenüber Sputnik mitgeteilt, dass syrische Regierungstruppen die von Terroristen besetzte Stadt Chan Schaichun im Nordwesten der syrischen Provinz Idlib eingekreist hätten.

    Syrien-Treffen in Kasachstan

    Anfang August fanden in der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan (früher Astana) Gespräche statt, an denen Vertreter sowohl der Regierung in Damaskus als auch der bewaffneten Opposition teilnahmen. Die Konfliktparteien einigten sich auf einen Waffenstillstand, der unter Einhaltung des russisch-türkischen Abkommens von September 2018 voraussichtlich ab der Nacht zum 2. August gelten sollte.

    Die Extremisten hielten die vereinbarte Feuerpause jedoch nicht ein, beschossen mehrmals Siedlungen im Norden der Provinz Hama und versuchten, Stellungen der syrischen Armee in dieser Region anzugreifen. Die syrische Regierungsarmee nahm deswegen am 5. August ihre Operation gegen die Terrorgruppierungen im Gouvernement Idlib wieder auf.

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren