Widgets Magazine
03:00 20 September 2019
SNA Radio
    Angehörige von IS-Kämpfern in Syrien (Archiv)

    Deutschland holt erstmals IS-Kinder aus Syrien zurück 

    © AFP 2019 / DELIL SOULEIMAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    21571
    Abonnieren

    An der Grenze zwischen Syrien und dem Irak wurden erstmals Kinder von deutschen Anhängern der Terrormiliz „Islamischer Staat“* an die Bundesrepublik übergeben.

    Wie ein Sprecher der kurdischen Behörden in Syrien der Deutschen Presse-Agentur (DPA) mitteilte, handele es sich um drei Waisen und ein sechs Monate altes, krankes Baby. Die Kinder hätten nach dem Sieg über den IS* in Syrien im Flüchtlingslager Al-Hol gelebt.

    Schon seit längerem wird die Rückkehr von IS-Angehörigen in ihre Heimatländer diskutiert. Sowohl Syrien als auch der Irak hatten die Heimatländer von mutmaßlichen IS-Anhängern wiederholt dazu aufgefordert, die Kinder der IS-Kämpfer in Abstimmung mit den entsprechenden Behörden in den Ländern aufzunehmen.

    Auch die Vereinten Nationen hatten im Zusammenhang mit den Rückführungen von Familienangehörigen gefangener oder getöteter IS-Anhänger mehrfach angemahnt, dass Länder wie Deutschland oder Frankreich Frauen und Kinder von ausländischen IS-Kämpfern in ihre Heimat zurückbringen.

    Bezüglich Syriens hatte die Bundesregierung zunächst immer darauf verwiesen, dass es in dem Land derzeit keine deutsche diplomatische Vertretung gebe.

    Ein deutsches Gericht entschied jedoch im Juli erstmals, dass die Bundesregierung verpflichtet ist, Angehörige von IS-Kämpfern nach Deutschland zurückzuholen.

    Zuvor wurde berichtet, dass sich aktuell deutlich mehr Angehörige von deutschen Islamisten in syrischen Flüchtlingslagern laut Erkenntnissen der Bundesregierung aufhalten sollen, als bislang bekannt war. Derzeit lebten 68 Frauen mit mehr als 120 Kindern dort, teilte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Freitag auf Anfrage mit. Mehr als 40 deutsche IS-Kämpfer sollen in Syrien inhaftiert sein.

    * Terrororganisation, in Russland verboten

    awm/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kinder, Bundesregierung, Bundesregierung, Terrormiliz Daesh, Terrormiliz, IS, Deutschland