Widgets Magazine
07:43 13 November 2019
SNA Radio
    Kosovo (Symbolbild)

    Pompeo: Serbien muss den Kosovo anerkennen

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    2514148
    Abonnieren

    US-Außenminister Mike Pompeo hat sich bei einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vučić am Dienstag für die Wiederaufnahme der Verhandlungen zwischen Belgrad und dem Kosovo sowie für die beiderseitige Anerkennung ausgesprochen.

    „US-Außenminister Pompeo hat Serbien aufgerufen, sich auf dieses strategische Ziel zu konzentrieren. Dies kann durch die Beschleunigung der inneren Reformen und die Wiederaufnahme der Verhandlungen mit dem Kosovo über ein allumfassendes Abkommen zu der auf beiderseitiger Anerkennung beruhenden Normalisierung erreicht werden“, hieß es auf der Webseite des US-Außenministeriums.

    Der Minister ermahnte die beiden Seiten, Provokationen zu vermeiden und nach Kompromissen zu suchen.

    Im Jahr 2004 hatten die im Kosovo lebenden Albaner Pogrome angestiftet und die ansässigen Serben gezwungen, dieses Territorium zu verlassen. Vier Jahre später verkündete die Region ihre Unabhängigkeit von Serbien.

    Die selbsterklärte Republik setzte im Jahr 2010 vor dem Internationalen Gerichtshof der Uno ihre Anerkennung durch. Dabei ist der Kosovo von 60 Ländern, darunter von Russland, China, Griechenland, Spanien und Israel, nicht anerkannt worden.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aleksandar Vučić, Mike Pompeo, US-Außenministerium, USA, Kosovo, Serbien