SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    201568
    Abonnieren

    Auf die Erhöhung der US-Strafzölle auf chinesische Waren hat Peking mit Protest reagiert. Dies geht aus einer Mitteilung des chinesischen Handelsministeriums hervor.

    „Am 24. August haben die USA ihre Absicht bekannt gegeben, die Einfuhrzölle auf chinesische Importe im Gesamtwert von 550 Milliarden US-Dollar zu erhöhen. China äußert in Bezug darauf einen entschiedenen Protest“, heißt es in der Mitteilung. Das Ministerium warnt unter anderem vor möglichen Konsequenzen:

    „China hat die dringende Bitte an die USA, die Situation nicht falsch einzuschätzen oder den Willen des chinesischen Volkes nicht unterzubewerten“, heißt es weiter.

    Der unilaterale und schikanöse Handelsprotektionismus sowie der äußerste Druck der USA widerspreche dem Konsens, den die Staatschefs von China und den USA beschlossen hätten. Die Grundsätze des gegenseitigen Respekts und des Wohlstandes für beide Seiten würden verletzt.

    In der Nacht zum Samstag hatte US-Präsident Donald Trump eine Erhöhung der bereits verhängten Strafzölle auf chinesische Waren um jeweils fünf Prozentpunkte angekündigt.

    asch/gs/sna/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Tags:
    Einfuhrzölle, US-Strafzölle, Strafzölle, Handelsstreit, USA, China