00:31 17 November 2019
SNA Radio
    HMS Defender (Archiv)

    Konflikt in Straße von Hormus: Britische Navy schickt weiteres Kriegsschiff

    © Foto : UK Ministry of Defence / Thomas McDonald
    Politik
    Zum Kurzlink
    167138
    Abonnieren

    London hat ein weiteres Kriegsschiff in die Straße von Hormus geschickt, damit es britische Handelsschiffe eskortiert. Das teilte die Royal Navy am Samstag auf ihrer offiziellen Webseite mit.

    Demzufolge handelt es sich um den Zerstörer HMS Defender, der am 12. August zusammen mit der HMS Kent das englische Portsmouth verlassen hat.

    „Die Defender und die Kent werden nun beide zusammen mit internationalen Partnern bei der neuen internationalen maritimen Sicherheitsmission tätig“, hieß es von der britischen Marine.

    Noch ein Kriegsschiff des Vereinigten Königsreichs – die Fregatte HMS Montrose – befinde sich in der Region und werde dort auch bleiben, so die Mitteilung. Die Fregatte habe bereits mehr als 30 Fahrten durch die Meeresstraße gewährleistet.

    Tankerkonflikt

    Der sogenannte „Tankerstreit” mit dem Iran begann mit der Festsetzung des iranischen Öltankers Grace 1 durch Großbritannien im britischen Gebiet Gibraltar. Daraufhin setzte der Iran den britischen Tanker Sten Impero am 19. Juli in der Straße von Hormus fest. Darüber hinaus wurden in letzter Zeit weitere Schiffe festgehalten, die laut Teheran Öl aus dem Golf geschmuggelt haben.

    Washington fordert seit etlicher Zeit eine Antwort auf diese Handlungen des Irans in Form einer internationalen maritimen Sicherheitsmission.

    mo/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Meerenge von Hormus, Straße von Hormus, Großbritannien