04:33 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91015
    Abonnieren

    Nach dem Angriff israelischer Drohnen in der Nacht auf Sonntag will der Libanon eine Beschwerde an den UN-Sicherheitsrat richten. Das berichtet der TV-Sender NBN.

    Der libanesische Außenminister Gebran Bassil hat demzufolge den ständigen Vertreter des Landes bei den Vereinten Nationen angewiesen, eine Beschwerde beim Sicherheitsrat einzureichen, damit die Verletzung der libanesischen Souveränität durch Israel verurteilt wird.

    Drohnen über Beirut

    Die libanesische Hisbollah-Bewegung hat in der Nacht auf Sonntag nach eigenen Angaben eine israelische Drohne in einem südlichen Vorort der Hauptstadt Beirut abgeschossen. Ein weiteres Fluggerät soll in der Nähe des Medienzentrums der Miliz abgestürzt sein und dabei Schäden verursacht haben.

    Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri kritisierte die beiden Vorfälle mit den Drohnen  als „offene Aggression gegen die Souveränität“ Libanons.

    Die libanesische Führung hatte in der Vergangenheit wiederholt an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen appelliert, Maßnahmen zu ergreifen und Druck auf Israel im Zusammenhang mit regelmäßigen Verletzungen der Luft-, See- und Landgrenzen des Landes auszuüben.

    jeg/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    „Corona-Irrsinn“ als „Mega-Manipulation“ der Menschheit: Buch beleuchtet Schatten der Weltpolitik
    Tags:
    Beschwerde, UN-Sicherheitsrat, Drohnen, Israel, Libanon