SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    G7-Gipfel endet, FDP fordert Sofortprogramm, Proteste in Hongkong

    © Sputnik / Illustration
    Politik
    Zum Kurzlink
    6325
    Abonnieren

    Nachrichtenüberblick: G7-Gipfel endet mit Treffen zwischen Merkel und Trump; Proteste in Hongkong; FDP fordert Sofortprogramm gegen Wirtschaftsabschwung; Sieben Tote bei Helikopter Absturz auf Mallorca; Schlangenjagd in Herne

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Montag geschehen ist.

    G7-Gipfel endet mit Treffen zwischen Merkel und Trump

    Der G7-Gipfel in Biarritz geht heute zu Ende. Kanzlerin Angela Merkel trifft sich mit US-Präsident Donald Trump. Außer bilateralen Gesprächen stehen die Themen Klima und Artenvielfalt auf der Tagesordnung der sieben Staats- und Regierungschefs. Zum Abschluss war wegen der Differenzen mit Trump zumindest bisher keine gemeinsame Abschlusserklärung geplant. Es wurde aber nicht ausgeschlossen, dass vielleicht doch noch ein Dokument zustande kommt.

    Proteste in Hongkong

    Bei den erneuten Ausschreitungen am Wochenende sind in Hongkong 65 Demonstranten festgenommen worden. Zu den Festnahmen kam es nach Protesten am Samstag und Sonntag, wie die Polizei mitteilte. Zudem wurden nach Angaben der Krankenhaus-Behörde 48 Menschen verletzt.  Die Beamten setzten Tränengas ein und drängten Aktivisten zurück, die auf der Straße Barrikaden errichtet hatten.

    FDP fordert Sofortprogramm gegen Wirtschaftsabschwung

    Die FDP hat von der schwarz-roten Bundesregierung ein Sofortprogramm gegen die abflauende Konjunktur gefordert. FDP-Partei- und Fraktionschef Christian Lindner sagte der DPA, man brauche jetzt ein Sofortprogramm gegen den Wirtschaftsabsturz. Denn der Abschwung der deutschen Wirtschaft wird sich im dritten Quartal fortsetzen. Das werde Deutschland als Export- und Industrienation besonders hart treffen, viel härter als andere Länder, sagte Lindner weiter. Jetzt räche es sich knallhart, dass die große Koalition die Wirtschaftspolitik seit Jahren links liegen gelassen habe.

    Sieben Tote bei Helikopter Absturz auf Mallorca

    Bei der Kollision eines Hubschraubers mit einem Ultraleichtflugzeug über Mallorca sind vier Deutsche ums Leben gekommen. Das bestätigte das Auswärtige Amt heute Morgen. Die Bild-Zeitung berichtete, es handele sich um eine Unternehmer-Familie aus München, die Kinder seien neun und elf Jahre alt gewesen. Insgesamt starben bei dem Unglück nach offiziellen Angaben sieben Menschen.

    Schlangenjagd in Herne

    Wegen einer entwischten Kobra sind im nordrhein-westfälischen Herne vier Häuser vorsorglich evakuiert worden. Die Schlange dürfe nicht angefasst werden, warnte die Stadt. Wer sie sehe, solle den Notruf wählen. Die 30 Bewohner der geräumten Häuser kamen bei Freunden und Verwandten sowie in einer städtischen Notunterkunft unter. In den betroffenen Zimmern sei Mehl ausgelegt worden, sagte ein Stadtsprecher. Das Ziel ist den Angaben zufolge, dass die Schlange dort Spuren hinterlässt und so gefunden wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren